LebensRaumNeubau

Wer sein Haus bauen will, denkt über das Leben nach und wie es sich künftig gestalten soll. Wo sich niederlassen? Mit welchen Ansprüchen?

Mich interessiert der Vierklang Umgebung – Grundstück – Gebäude – Bewohner und andersherum Bewohner – Gebäude – Grundstück – Umgebung. Von außen nach innen und von innen nach außen. Drinnen sein. Draußen sein. Heimkommen. Wegfahren. Dieses Beziehungsfeld ist mein Arbeitsfeld als Architekt wenn ich Lebensraum für Menschen baue.

Neuer Wohnraum entsteht immer für ein bestimmtes individuelles Wohnbedürfnis an einem Ort mit ganz bestimmten Gegebenheiten. Ja – das stimmt auch für Häuser auf Rädern: hier besteht die Bestimmtheit des Ortes in seiner Unbestimmtheit – ein Spezialfall sozusagen.


Jeder Neubau hat seine ganz eigenen Rahmenbedingungen.

Es geht um Wünsche, Träume, Begrenzungen, Möglichkeiten.


Kleines Budget. Großes Budget. Rigide Bebauungspläne. Freie Hand. Spektakuläre Blicke. Überraschende Raumerlebnisse. Viel auf engstem Raum. Wenig auf viel Raum. Lebendiger Trubel. Stille Zurückgezogenheit. Auf dem Land. In der Stadt. Eine Großfamilie. Ein kleiner Haushalt. Der Traum am See. Das Refugium in den Bergen. Gäste und Bewirtung. Einsamkeit und Durchatmen.

Das gesamte Beziehungsfeld will durchdacht und durchfühlt sein, wenn die Träume von einem guten Leben eine ebenso gute Hülle bekommen sollen.

Welche Fragen bewegen speziell Sie, wenn es um Ihr künftiges Wohnen geht?

 
neubau-hülle.jpg

Haben Sie Lust auf solche Fragen und deren gemeinsame Beantwortung?
Melden Sie sich – ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme: